0

Wie die Zeit in die Welt kam

Die Entstehung einer Illusion aus Ordnung und Chaos

27,90 €
(inkl. MwSt.)

Nicht lieferbar

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783446187429
Sprache: Deutsch
Umfang: 344 S., mit Illustrationen und graphischen Darstel
Format (T/L/B): 3 x 22.7 x 17.1 cm
Einband: gebundenes Buch

Beschreibung

Daß die Zeit, daß Zeitprozesse, Zeitrichtungen, Zeitzyklen, Zeitpfeile dank eines immanenten Naturgesetzes unumkehrbar sind, ist von der modernen Physik als unrichtig erkannt worden. Aus dieser Erkenntnis hat sich eine Flut von neuen Problemen ergeben, in die sich die moderne Naturwissenschaft vertieft. Henning Genz antwortet auf die Fragen, ob die Zeit mit dem Urknall begonnen oder ob dieser bereits in einer zuvor schon gegebenen Zeit stattgefunden hat. Er erklärt, was es heißt, daß Einsteins Relativitätstheorie verschiedene Zeiten kennt, und er beschreibt die Beziehungen zwischen mikro- und makrophysikalischen Zeitrichtungen und die modernen Theorien von Zeitreisen durch Schwarze Löcher - und alles in einer klaren und verständlich geschriebenen Weise.

Autorenportrait

Henning Genz (1938-2006) lehrte bis 2003 am Institut für Theoretische Teilchenphysik an der Universität Karlsruhe.