0
19,90 €
(inkl. MwSt.)

Nicht lieferbar

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783446189447
Sprache: Deutsch
Format (T/L/B): 2.7 x 21 x 13 cm
Einband: gebundenes Buch

Beschreibung

Kaum eine Beziehung, über der nicht die Drohung der Trennung schwebt. Ist die erste Verliebtheit verflogen, schleicht der Alltag in die Zweierbeziehung. Der Psychologe Michael Vincent Miller zeigt anhand zahlreicher Beispiele aus Film, Literatur und seiner eigenen Praxis, daß Liebe, Sex und Zweisamkeit kaum mehr ohne die Komponente der Macht existieren. Und da wir fürchten, was wir am meisten begehren, bereitet Liebe Angst vor Verlust oder Vereinnahmung. Wer diese Zusammenhänge kennt, hat gute Chancen, eine glückliche Partnerschaft zu leben. 'Seine Geschichten, die sich in dem gefährlichen Dschungel abspielen, den wir Ehe oder Familie nennen, sind realistisch, und darum gibt es auch keine Bilderbuchlösungen. Er beschreibt Fallen, Zwänge und Gemeinheiten, in denen die Paare stecken, die in seine Praxis kommen, ohne platte Auswege anzubieten - darum ist Millers Buch ein wichtiger Denkanstoß.' NDR