0
24,90 €
(inkl. MwSt.)

Nicht lieferbar

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783446197596
Sprache: Deutsch
Format (T/L/B): 3.6 x 24 x 17 cm
Einband: gebundenes Buch

Beschreibung

Das Spiel mit der Macht liegt in der Natur des Menschen. Jeder kämpft um seine eigene Macht, jeder fürchtet die Macht der anderen, aber niemand weiß so recht, wie Macht zustande kommt und wie sie wirkt. Nun hat Robert Greene ein großes Buch über die Macht geschrieben, das gründlichste seit Machiavelli. In 48 Gesetzen faßt er zusammen, wie man im Privatleben, im Beruf und in der Politik Macht erkämpft und verteidigt. Da kann man zum Beispiel nachlesen, wie man sich einen Freund zum Feind macht, um im Gegenzug einen gefährlichen Feind als Freund zu gewinnen. Wer sich in solchen Fragen unsicher fühlt, hält sich an die zahlreichen Geschichten von großen Triumphen und Niederlagen im Kampf um die Macht, die Greene in der aktuellen Politik, in der Geschichte, in der Philosophie und in der Literatur gefunden hat. So verbindet sich Belehrung mit allerbester Unterhaltung. Dieses Buch werden alle lesen, die nach oben kommen oder oben bleiben wollen. Es ist aber auch ein Buch für alle, die endlich die Mechanismen der Macht durchschauen wollen, um sich für mögliche Machtkämpfe zu wappnen. Joost Elffers hat für diese in jeder Hinsicht unkonventionelle Enzyklopädie ein außergewöhnliches Layout entworfen, so daß jeder rasch finden wird, was er schon immer über die Macht wissen wollte.

Autorenportrait

Robert Greene, Jahrgang 1959, studierte Klassische Philologie und Vergleichende Literaturwissenschaft. Er arbeitete als Redakteur in New York und London, bevor er sich 1987 in Los Angeles niederließ, wo er als Drehbuchautor, Dramatiker, Essayist und Übersetzer lebt.